Konsistorium


Konsistorium

Konsistorĭum (lat.), Versammlungsort; im Röm. Reiche der Ort, wo sich der kaiserl. Rat versammelte, auch dieser Rat selbst; in der kath. Kirche Versammlung der dem Bischofe zur Seite stehenden Verwaltungsbehörde, sowie die der Kardinäle unter Vorsitz des Papstes; in der prot. Kirche die den Landesfürsten als obersten Landesbischof und Inhaber der Kirchengewalt vertretende geistl. Behörde (sog. Konsistoriālverfassung, im Gegensatz zur Synodolverfassung); das K. hat die Aufsicht über die Lehre, Prüfung und Ordination der Geistlichen, Ordnung des Gottesdienstes, obere Verwaltung des Kirchenvermögens, die disziplinare Jurisdiktion über Geistliche und Kirchendiener. In größern Ländern befinden sich mehrere K., an deren Spitze ein Ober-K. oder Oberkirchenrat steht. – Konsistoriāl, auf das K. bezüglich, dazu gehörig. Konsistorialrat, Amtstitel der Mitglieder eines K.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konsistorĭum — (lat., »Versammlungsort«), 1) in der römischen Kaiserzeit seit Konstantin die ständige Behörde, die zur unmittelbaren Beratung des Kaisers berufen war, der kaiserliche Geheime Rat (consistorium principis), hervorgegangen aus der schon von den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Konsistorium — »Kirchenbehörde; Kardinalsversammlung unter Vorsitz des Papstes«: Das Fremdwort wurde im 16. Jh. aus lat. consistorium »Versammlungsort« entlehnt, einer Bildung zu lat. consistere »zusammentreten, sich aufhalten« (vgl. ↑ kon..., ↑ Kon... und über …   Das Herkunftswörterbuch

  • Konsistorium — Als Konsistorium (von lat. consistorium = Versammlungsort, Versammlung; kaiserliches Kabinett, Kronrat, Senatsversammlung) bezeichnet man in der römisch katholischen Kirche die Vollversammlung der Kardinäle, in den evangelischen Kirchen ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Konsistorium — Kon|sis|to|ri|um 〈n.; s, ri|en〉 1. 〈evang. Kirche〉 Verwaltungsbehörde 2. 〈kath. Kirche〉 (vom Papst geleitete) Versammlung der Kardinäle [<lat. consistorium „Versammlungsort“; zu consistere „sich hinstellen, sich aufstellen“] * * *… …   Universal-Lexikon

  • Konsistorium — Kon|sis|to|ri|um 〈n.; Gen.: s, Pl.: ri|en〉 1. 〈evang. Kirche〉 Verwaltungsbehörde 2. 〈kath. Kirche〉 (vom Papst geleitete) Versammlung der Kardinäle [Etym.: <lat. consistorium »Versammlungsort«; zu consistere »sich hinstellen, sich aufstellen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Konsistorium — Kon|sis|to|ri|um das; s, ...ien [...i̯ən] <aus kirchenlat. consistorium »Versammlung; Verwaltungsbehörde«, dies aus spätlat. consistorium »Beratungszimmer, Kabinett«>: 1. Plenarversammlung der Kardinäle unter Vorsitz des Papstes. 2. a)… …   Das große Fremdwörterbuch

  • konsistorium — kon|si|sto|ri|um sb., konsistoriet, konsistorier, konsistorierne (øverste ledende myndighed på et universitet), i sms. konsistorie , fx konsistorieudvalg …   Dansk ordbog

  • konsistorium — I s (konsistoriet, konsistorier) KYRK/ÅLD, UTB domkapitel II s (konsistoriet, konsistorier) KYRK/ÅLD, UTB styrelse vid universitet …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • Konsistorium — Kon|sis|to|ri|um, das; s, ...ien <lateinisch> (außerordentliche Versammlung der Kardinäle unter dem Vorsitz des Papstes; oberste Verwaltungsbehörde in evangelischen Landeskirchen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Konsistorium Wittenberg — Das Konsistorium Wittenberg war eine kirchliche Behörde der evangelischen Kirche mit Sitz in Wittenberg. Das Konsistorium wurde 1539 in der Hauptstadt des ernestinischen Kurkreises gegründet. Mit dem Wechsel des Kurkreises an die albertinische… …   Deutsch Wikipedia